Rot Weiss Pannobile Weinbeschreibung

Die Gärung der Rotweine erfolgt spontan (ohne Reinzuchthefen) in Edelstahltanks oder offen im Bottich.
Ein Teil der Rotweine wird in großen Holzfässern (1000 bis 2000 Liter) ausgebaut. Unsere Fässer aus Akazienholz werden schon in dritter Generation verwendet. Das große Holzfass lässt die klare Frucht von Zweigelt und Blaufränkisch stark zur Geltung kommen und ist daher für uns ein sehr wertvoller Behälter. Beim Ausbau der Weine verzichten wir gänzlich auf Edelstahl, weil wir der Meinung sind, dass Wein atmen muss, um sich zu entfalten.


Für St. Laurent, Pinot Noir, Blaufränkisch Altenberg und die Cuvées Pannobile und Judith setzen wir das klassische Barrique-Fass (225 Liter) und 500-Liter-Fässer ein. Die kleinen Eichenfässer eignen sich gut für dichte, stoffige Weine. Sie helfen kräftigen Weinen, sich zu entwickeln und abzurunden. Wir sind jedoch sehr vorsichtig beim Einsatz von neuem Holz. Jeder Wein will individuell behandelt werden. Das Fass soll unterstützen und bereichern, darf aber kaum spürbar sein. Die Frucht des Weins muß immer im Vordergrund bleiben. Diese Rotweine lagern zwischen 15 und 24 Monaten bei uns im Keller.